Logopädie

Bild Logo1

Instrument zur Behandlung von Sprache, Sprechen und Schlucken im Gehirn

Als Folge eines Schlaganfalls oder Schädel-Hirn-Traumas, können die Sprache und das Verständnis, das Lesen und Schreiben, das Sprechen, die Mimik sowie die Vorgänge des Kauens und Schluckens nachhaltig beeinträchtigt sein.  

Neben reinem Funktionstraining zielt die Logopädie darauf ab Kompensationen mit dem Rehabilitanden zu trainieren. Die größte Herausforderung ist es für uns Ihnen Kommunizieren sowie Essen und Trinken wieder zu ermöglichen.

 

Im Bereich der Sprache und des Sprechens gilt dies im Hinblick auf die Bedeutung von Kommunikation zur sozialen Integration und zudem zur Aufnahme von Informationen. Im Bereich des Schluckens liegt der Fokus auf lebensnotwendigen Funktionen bis hin zum Genuss – der Weg zur Teilhabe in Ihrem Leben. 

Auftretende Störungsbilder wie Sprach- und Sprechstörungen, Schluckstörungen und Gesichtslähmungen werden genau diagnostiziert und im Anschluss entsprechend therapiert. Schlüssel zum Erfolg sind das perfekte Zusammenspiel der Therapiedisziplinen, die persönliche Patienten-Therapeuten-Beziehung und der Einsatz wissenschaftlich modernster Behandlungsverfahren.


Transkranielle Gleichstromstimulation

Dies ist eine nicht-invasive, gut verträgliche Behandlungsmethode, durch die die Therapieeffektivität noch gesteigert werden kann. Studien im Bereich Sprache, Motorik und Kognition zeigen vielversprechende therapeutische Effekte in Kombination mit konventioneller Therapie. 

 

VEES

Bei Bedarf führen wir zur Sicherung ihrer Schluckfunktion eine apparative Schluckdiagnostik mittels video-endoskopischer Untersuchung durch. Dieser Standard sichert Therapieverfahren und Koststufenempfehlungen ab. 

Bild Logo2


Ihre Ansprechpartnerin: 

Frau Billo, Tel.: +49-4447-970 - 134


© 2021 Neuro-Reha Vechta